Kontakt
Ihr Fachhändler

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung vor Ort?
Horst-Werner Dick und das Team von electroplus küchenplus Dick helfen Ihnen gerne weiter!

Jetzt anrufenJetzt zum Fachhändler!Beratungstermin vereinbaren

Smarte KüchenrevolutionKochen in einer neuen Dimension

Stellen Sie sich vor, Sie haben gute Freunde zum Essen eingeladen … und in der Küche läuft alles schief: Der Reistopf kocht über, der Blumenkohl ist schon viel zu weich geworden und irgendwoher riecht es verdächtig angebrannt! Diesen Stress braucht kein Mensch! Wie genial ist es da, dass unsere Küchengeräte immer intelligenter werden und Smartphones sich immer mehr als innovative Küchenhelfer etablieren. Kochen Sie doch einfach smart, dann können Sie Ihre Gäste ganz entspannt mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen.

Smartes Kochen

© Miele

Werden einige von diesen Leckereien gleichzeitig auf dem Kochfeld zubereitet, sind moderne Induktionskochfelder oftmals sehr nützlich. Zahlreiche Modelle können die Größe und Platzierung der Töpfe und Pfannen automatisch erkennen und passen daran ausgerichtet die Zonen an, in denen über kleine Induktionsspulen die notwendige Energie generiert wird. So ist das gesamte Kochfeld flexibel einsetzbar und für jede „Kochschlacht“ bereit.

Smartes Kochen

© Neff

Ist es darüber hinaus mit Koch- und Bratsensoren ausgestattet oder werden kabellose Temperaturmesser an das Kochgeschirr angebracht, steigt die Benutzerfreundlichkeit noch weiter. Einmal in der richtigen Temperaturstufe voreingestellt, wird der ideale Zeitpunkt für die Befüllung von Pfanne oder Kochtopf signalisiert und der jeweils notwendige Wärmegrad fortan selbstständig beibehalten.

Smartes Kochen

© Neff

Damit sind überkochende Töpfe, angebranntes Fleisch, zu weiche Nudeln und zu hartes Gemüse sowie zu heißes Frittieren Schnee von gestern, denn durch das exakte Temperatur-Timing gelingen Ihre Gerichte immer.

Smartes Kochen

© Siemens

Smartes Kochen

© Siemens

Dies garantieren auch moderne Backöfen, deren Bedienung per Touchdisplay denkbar einfach ist. Egal, ob Sie backen, braten oder garen wollen, ob Sie einen Sauerbraten, ein Blech mit Pizza oder einen Käsekuchen in den Ofen schieben: Dank innovativer Technik können Sie einfach ein entsprechendes Automatikprogramm auswählen und Ihren Backofen dann „machen lassen“. Er weiß, was er wie lange bei welcher Temperatur zu tun hat. Und verfügt er zudem noch über einen Kerntemperaturmesser, der z. B. direkt im Sonntagsbraten platziert werden kann, schaltet sich der Backofen sofort aus, sobald die gewünschte Garstufe erreicht ist. Fertig!

Smartes Kochen

© Miele

Smartes Trio

Smarter geht’s nicht? Doch, es geht noch smarter, denn mit einem aufeinander abgestimmten Trio bestehend aus einem smarten Induktionskochfeld/Backofen, smartem Kochgeschirr und einer smarten App hält noch mehr Komfort Einzug in Ihre Küche. Als Koch können Sie – ob Anfänger oder mit fortgeschrittenen Fähigkeiten – einfach eines der leckeren Rezepte aus der App wählen, mit der angegebenen Zutatenliste einkaufen und sich anschließend peu à peu durch die weiteren Vorbereitungen und die einzelnen Kochschritte leiten lassen, wobei anschauliche Erklärvideos Sie häufig unterstützen.

Smartes Kochen

© Oranier

Und da das Auge mitisst und Abwechslung auf dem Teller das Leben schöner macht, bieten Ihnen einige Apps zusätzlich sogar attraktive Serviervorschläge und die Möglichkeit, Gerichte nach Ihren geschmacklichen Vorlieben neu zusammenzustellen und zu variieren.

Immer volle Kontrolle

Neben köstlichen Ergebnissen schenkt Ihnen diese smarte Art des Kochens noch einen weiteren besonderen Luxus: mehr Zeit! Während die Hightech-Küchengeräte für Sie arbeiten, können Sie sich etwas Entspannung gönnen oder andere Dinge erledigen – sogar außerhalb der Küche, schließlich kommunizieren einige Küchengeräte sogar miteinander und haben dort alles fest im Griff. Ein Beispiel: Stehen Kochfelder und Dunstabzugshaube dank smarter Technologie im direkten Austausch miteinander, erhöht sich die Absaugleistung der Haube automatisch, wenn die Kochstufe erhöht wird – und anders herum natürlich ebenso. Sollten Sie aber trotzdem wissen wollen, ob in der Küche alles so läuft, wie es laufen soll, können Sie dies jederzeit bequem per Smartphone kontrollieren – sogar von unterwegs. Und selbst bei Eintreten einer Gerätestörung können Sie ganz ruhig bleiben, denn den Kundendienst erreichen Sie über die App in null Komma nichts. Vielleicht lässt sich das Problem dann auch genauso schnell beheben, da es häufig per Fernzugriff entdeckt und gleichzeitig beseitigt werden kann.